Nach unseren Recherchen und den genauen Ursachen für die Globale Lebensmittelverschwendung sind sehr vielfältig. In der Landwirtschaft verderben Erzeugnisse durch falsche Lagerung, nicht geerntet, Schädlingsbefall, versprühung von Glysophaten, Massenanbau und sie werden durch Unwetter zerstört oder müssen teuer entsorgt werden, weil es nicht genügend Abnehmer am Markt gibt. Es ist einfach gesagt eine Wegwerfgesellschaft über Jahre geworden. Und man nennt dies nicht mehr Lebensmittel sondern Füllstoff.

Und wir hoffen das dies sich mit uns ein grosser Schritt nach vorn ist. Denn wir lassen es nicht mer zu und kämpfen dagegen an. Und gleichzeitig hungern bis zu über 800 Millionen Menschen auf dieser Welt. Dies ist ein Skandal, denn die Lebensmittelverschwendung allen Industrieländern hat durchaus auch etwas mit der Not vieler anderer Menschen in den Entwicklungsländern zu tun. Dabei ist es nicht so schwer, einen ersten persönlichen Schritt in eine völlige andere Richtung zu gehen und weniger Lebensmittel wegzuwerfen.

Und dies sind unsere Aufgaben in der Zukunft und es gibt Schritt für Schritt Lösungen um den Verbrauch zu minimieren, nur so viel anzubauen wie man auch essen kann. In Zukunft wird es wieder weniger Lebensmittelketten geben und die Menschen werden wieder bewusster damit umgehen, wenn man sie wieder zu Gesunder Ernährung hinführt. Also machen wir wieder einen Schritt zurück und besinnen uns auf die alten Werte und kehren wir wieder zum Ursprung zurück.

Beste Grüsse Badia Foundation